Press

Staatstheater Oldenburg – Götterdämmerung / Brünnhilde

Die eigentliche Entdeckung ist die Brünnhilde von Nancy Weißbach.
Sie besitzt einen kraftvollen, ausdrucksstarken Sopran und eine Präsenz, die sich für deutlich größere Bühnen empfiehlt. Diese Brünnhilde ist quasi die Lichtgestalt in der düsteren Umgebung des Bergdorfes und das vokale Aushängeschild der Produktion.

Das Opernglas

November 2019

Staatstheater Oldenburg – Götterdämmerung / Brünnhilde

Ein Ereignis ist Nancy Weißbachs Brünnhilde. Unerschöpflich, kraftvoll ihr Sopran, in der Höhe von überwältigendem Glanz; nicht minder bezwingend ihre Bühnenpräsenz.

Opernwelt

November 2019

Staatstheater Oldenburg – Götterdämmerung / Brünnhilde

Nancy Weißbachs Brünnhilde, die inzwischen auch an größeren reüssiert, ist ein Ereignis: ein schier unerschöpflicher, kraftvoller Sopran mit einem Höhenstrahl von überwältigendem Glanz.

Weser Kurier

Oktober 2019

Staatstheater Oldenburg – Götterdämmerung / Brünnhilde

 Mit Nancy Weißbach steht eine Brünnhilde zur Verfügung, deren Sopran mit stählernem Glanz mühelos alles überstrahlt. Dazu kommt eine bezwingende Bühnenpräsenz. Mit dieser Leistung könnte sie auch in Bayreuth bestehen.

Der Opernfreund

Oktober 2019

Staatstheater Oldenburg – Götterdämmerung / Brünnhilde

 Ihre schauspielerische und gesanglich überragende Leistung dieser Riesenpartie setzt ergreifende Maßstäbe.

Kreiszeitung

Oktober 2019

Staatstheater Oldenburg – Götterdämmerung / Brünnhilde

 Brünnhilde (Nancy Weißbach und Siegfried Zoltan Nyari) ,die Aufrichtigen, beherrschen die Bühne. Weißbach führt eine voluminöse Stimme ins Feld, in der sie aus Zurücknahmen heraus erschütternde Aufschwünge stemmt.

NWZ

September 2019

Staatstheater Oldenburg – Götterdämmerung / Brünnhilde

Neben einer phantastischen Stimmführung, großem Volumen, einer perfekten Aussprache, beeindruckt ihr großes, tragfähiges Stimmregister. Auch die so wichtigen Töne in der mittleren und tiefen Lage gestaltet sie mit einer sehr angenehmen Klangfarbe und einer perfekten Tragfähigkeit. Dazu kommt das Nancy Weißbach in den Höhen niemals überzieht oder in Schreien gerät. Die Töne klingen mit einer hohen Intensität. Auch die Kombination von Gesang (Musik) und szenische Umsetzung gestaltet sie hervorragend. Hier steht wahrhaftig , die Wotans Tochter , voller Würde und Stolz und doch mit der bitteren Erkenntnis, dass die ewige Liebe sich erst im Tod erfüllt.

Ich kann Olaf Kreitsmann in seinem Fazit nur zustimmen, dass mit Nancy Weißbach in der großen Wagner Welt eine der besten Brünnhilden die Opern Bühne betreten hat. Mit diesen Aufführungen hat Nancy Weißbach sich für die großen Wagner Bühnen eindeutig empfohlen.

Opernreport

November 2019

Staatstheater Oldenburg – Götterdämmerung / Brünnhilde

Nancy Weißbach gibt mit der Brünnhilde in Oldenburg ihr Rollendebüt und setzt darstellerisch und besonders gesanglich sehr hohe Maßstäbe. Die Partie wird von ihr genau passend und spannend angelegt und mit einer so beeindruckenden Intensität gesteigert, dass am Schluss die Musik und der Gesang zu einer perfekten Einheit verschmelzen. Die jeweiligen Emotionen Brünnhildes von der verletzten, betrogenen Gattin hin zur Gefährtin in ewiger Liebe werden bei Nancy Weißbach deutlich hörbar und berühren auf eine sehr intensive, innere Art und Weise.
Nancy Weißbach kann gesanglich mit großem Volumen, perfekter Gesangstechnik, langen Bögen und einem beeindruckenden Stimmregister begeistern. Hier steht eine Brünnhilde auf der Bühne, die in allen Tonlagen, besonders auch in den Tiefen, eine große Tragfähigkeit und immer passendes Volumen in der Stimme aufweist. Jeder Ton ist von ihr genau angesetzt und dies auch in den sehr klaren Höhen, ohne jemals zu überziehen. Gerade auch in den schwierigen hohen Lagen ist die Stimmfarbe weiterhin vorhanden und die dynamischen Mittel mit crescendo und decrescendo klingen immer stimmig und weich. Die unendlich scheinende Tongebung ihrer Stimme mit einer perfekten Artikulation erzeugen mit dem großen Orchester eine große Klangwirkung.
„Starke Scheite schichtet mir dort am Rande des Rheins zuhauf! Hoch und hell lodre die Glut, die den edlen Leib des hehrsten Helden verzehrt.“
Mit dieser gesanglichen Leistung in der Götterdämmerung am Oldenburgischen Staatstheater gehört Nancy Weißbach eindeutig zu den derzeit besten Interpretinnen der Brünnhilde.

Opernreport

Oktober 2019

Staatstheater Kassel – Walküre / Brünnhilde

Nancy Weißbach ist eine berückend schöne, exzellent artikulierende und mit klarem, kraftvollem Sopran ausgestattete Wotanstochter

Oper!

April 2019

Staatstheater Kassel – Walküre / Brünnhilde

Zu einem Höhepunkt wird der Zusammenprall zwischen Wotan und seiner Tochter Brünnhilde. Nancy Weißbach macht daraus eine erschütternde Psychostudie., wie man aufgerieben werden kann zwischen der Liebe zum Vater und der Sehnsucht nach einem selbstbestimmten Leben. Ihre Stimme kann schmeicheln, weinen, Melodiebögen spannen und leuchtende Klangstrahlen in den Raum senden. Ihre darstellerische Kraft ist dem ebenbürtig.

Orpheus

Juni 2019

Staatstheater Kassel – Walküre / Brünnhilde

…ist hier die sensationelle Brünnhilde von Nancy Weißbach zu nennen. Von den ersten, wie Leuchtraketen in den Saal gefeuerten „Hojotoho“-Rufen an, ist man im Bann der kraftvoll-geschmeidigen Sinnlichkeit dieses gut fokussierten Soprans. Großartig gelingt die lange Auseinandersetzung mit Wotan. Ihr „War es so schmählich, was ich verbrach“ hat man nur selten so ausdrucksintensiv gehört.

Süddeutsche Zeitung

April 2019

Staatstheater Kassel – Walküre / Brünnhilde

Großes Musiktheater, wie hier zwei Ausnahmesänger, die in ihrer klangvollen Dramatik überragende Nancy Weißbach als Brünnhilde und der grandiose Wotan Egils Silins, allein auf der großen Bühne agieren.

HNA

April 2019

Staatstheater Kassel – Walküre / Brünnhilde

Nancy Weißbach als kristaline, exzellent artikulierende Brünnhilde (wann verstand man je zuvor soviel Text?).

Opernwelt

März 2019

Staatstheater Kassel – Walküre / Brünnhilde

Das der lange Schluss nicht lang wirkt ist dem Charisma und der Präsenz von Nancy Weißbachs nie ausufernder, auch exponiert immer wirklich singender Brünnhilde und dem Ausnahme-Wotan zu danken der keine Konditionsschwäche zu kennen scheint und auch im Schlussnebel noch so frisch, präsent und kraftvoll singt wie zu beginn. Nancy Weißbach ist obendrein auch optisch eine (moderne) Musterbrünnhilde. Deren Erscheinung ist auch dann präsent, wenn sie wie in der Todesverkündigung nur für Siegmund sichtbar ist.

Concerti

April 2019

Staatstheater Kassel – Walküre / Brünnhilde

Nancy Weißbach gibt mit ihrem ersten Auftritt eine Visitenkarte ab, auf der „Hojotoho“ Rufe stehen, die man so exakt, klangvoll und ausdrucksvoll selten zu hören bekommt. Und das gilt für ihre ganze Gestaltung der Partie. Ihr Substanzreicher Sopran blüht farbenreich und üppig. Die Stimme sitzt sicher und ohne Flackern. Wenn sie die Todesverkündigung aus einer hinteren Loge des Zuschauerraumes singt, wird ihre exzellente Stimmtechnik besonders deutlich hörbar.

Online Musik Magazin

April 2019

Staatstheater Kassel – Walküre / Brünnhilde

Nancy Weissbach, eine klangschöne, sichere, sympathische Brünnhilde.

Frankfurter Rundschau

April 2019

Staatstheater Kassel – Walküre / Brünnhilde

Nancy Weißbach war der Star des Abends. Trotz der Ansage einer Erkrankung merkte man ihr keinerlei Schwächen oder stimmliche Probleme an. Stimmlich und darstellerich direkt, fesselnd und von einer ungemeinen Intensität. Herausragend ihr stimmliches Vermögen und die Gesangstechnik zum passenden Zeitpunkt einen Ton genau richtig dynamisch anzusetzen, zu entwickeln und zu gestalten. Dazu kommt eine überdeutliche punktgenau Artikulation und eine darstellerisch voll überzeugende Leistung. Bravo, Bravisimo zu dieser Brünnhilde.

Opernreport

29. April 2019

Tiroler Festspiele – Tannhäuser / Elisabeth

Nancy Weißbach als Elisabeth spielt eine kluge, selbstbestimmte Frau. Sie singt in allen Registern ohne Mühe, ohne Vokalverfährbung mit klarer Diktion – jedes Wort verständlich in Musik gegossen.

Kronen Zeitung

16.06.2018

Tiroler Festspiele – Tannhäuser / Elisabeth

Nancy Weissbach (Elisabeth) est de ces cantatrices qui chantent un peu partout dans le monde, sans que l’on puisse comprendre les raisons de sa faible renommée. Tout pourtant la distingue des cantatrices formatées lancées trop jeunes. À peine en scène, on ne voit plus qu’elle, elle subjugue par l’intelligence de son attitude, de ses regards, et même lorsqu’elle ne chante pas, elle est le personnage. Côté vocal, c’est la grande école d’autrefois, son style et sa voix évoquent un peu les Grümmer et Nilsson. Elle a une facilité déconcertante, et si déjà son air d’entrée, lumineux et clair, est une parfaite personnification de la jeune vierge dont pourtant elle a passé l’âge, son second air est encore plus étonnant, ciselé de nuances délicates. La puissance de la voix laisse percevoir une énorme réserve de souffle, qui explique la perfection de cette approche musicale faite aussi d’ineffables pianissimi. Du grand art, une cantatrice qui a trouvé là l’un des rôles à sa mesure, et que l’on aimerait revoir plus souvent.

Forum Opéra

Juli.2018

Staatstheater Oldenburg –  Siegfried / Brünnhilde

Da setzt Nancy Weißbach einen strahlenden Sopran und bietet neben den großen Tönen auch sehr viel Lyrik.

Der Neue Merker

Oktober 2018

Staatstheater Oldenburg –  Siegfried / Brünnhilde

Nancy Weißbach als Brünnhilde hatte ebenfalls die nötige Power wie Zärtlichkeit in der Stimme um das zwischen ekstatischem Liebesglück, Zukunftsängsten und Entdecken der eigenen Gefühle konstruierte Finale zu meistern. 

Das Opernglas

September 2018

Staatstheater Oldenburg –  Siegfried / Brünnhilde

Auch Nancy Weißbach ist eine Brünnhilde, die mit kraftvollem leuchtenden Sopran mühelos über das Orchester tönt und keine Wünsche offen lässt. Auch darstellerisch ist sie absolut überzeugend.

Das Opernfreund

September 2018

Staatstheater Oldenburg –  Siegfried / Brünnhilde

Nancy Weißbach, die im letzten Jahr schon die Brünnhilde sang, gab jetzt ihr Debüt als Siegfried-Brünnhilde mit ihrem wunder runden, jugendlich-dramatischem Sopran und einem glockenhellen hohen C am Schluss.

Quelle

16.06.2018

Staatstheater Oldenburg –  Siegfried / Brünnhilde

Als Siegfried-Brünnhilde ist Nancy Weißbach ein Sopran mit viel Klangvolumen. Ihren kurzen Auftritt kann sie mit mitreißend dramatisch gestalten und setzt am Schluss einen hohen Ton mit Ausrufezeichen.

Quelle

Juli 2018

Tiroler Festspiele –  Siegfried / Brünnhilde

Was Nancy Weißbach leistete war fast zu schön, um es glauben zu können. Hier entsprang alles einer soliden Technik. Wir sahen eine sinnliche Erscheinung und wir hörten ein sehr schönes Timbre und eine großzügige Projektion, Perfektion in den Übergängen der Register und eine intelligente Phrasierung mit allen notwendigen dramatischen Akzenten, als hätte sie Wagener in den Genen. Damit übertraf sie manch andere Brünnhilden an großen Opernhäusern! Weißbach winkt eine große Karriere, so erscheint es.

Vlaamswagenergenootschap

August 2018

Tiroler Festspiele –  Siegfried / Brünnhilde

Überstrahlt wurde „Siegfried“ von dem fantastischen Sopran der Nancy Weißbach als Brünnhilde ihre Stimme hat enorm viel Potential – und bekam viele Brava-Rufe von den Zuschauern. Nancy Weißbachs Stimme ist Energie pur, in der Höhe strahlend, souverän und auch im tieferen Register mit schönem Timbre. Frau Weißbach, Sie sorgen für Gänsehautmomente!

Quelle

Juli 2018

Staatstheater Oldenburg –  Walküre / Brünnhilde

Allen voran ist Nancy Weißbach zu nennen die ihr Debüt als Walkürin-Brünnhilde gab. Ihr gelang einfach alles mit ihrem wunderbar runden, jugentlich-dramatischem Sopran – von den Spitzentönen des Hojotoho bis zur  Mezzolage der Selbstanklage im dritten Akt.

Quelle

September 2017

Staatstheater Oldenburg –  Walküre / Brünnhilde

 Nancy Weißbach als tief berührende Brünnhilde, deren Tochterschicksal an Modernität nichts zu wünschen übrig lässt.

Quelle

September 2017

Staatstheater Oldenburg –  Walküre / Brünnhilde

 So gibt Nancy Weißbach eine Brünnhilde mit Stahl in der Stimme mit einer Leuchtkraft, die sich stets über dem Orchester behauptet. Wie Raketen feuert sie ihre spitzen Töne ab und gib der Rolle zudem ein attraktives, glaubhaftes Profil.

Quelle

September 2017

Staatstheater Oldenburg –  Walküre / Brünnhilde

 Die Wagener-erfahrene Nancy Weißbach profiliert sich darstellerisch wie stimmlich hinreißend bei ihrem Debüt als Walkürin-Brünnhilde.

Quelle

September 2017

Opéra National du Rhin Strasbourg – Götterdämmerung / Gutrune

…kam sie als Gutrune mit ihrer warmen Mittellage voll zur Geltung und überzeugte auch mit erstaunlicher schauspielerischer Präsenz und aparter Erscheinung.

April 2011

Opéra National du Rhin Strasbourg 

Götterdämmerung / Gutrune

Nancy Weißbach ragt als Gutrune aus dem Ensemble heraus. 

Giessener Allgemeine

For requests please contact me.